Geleitwort

Mit dem Südtirol Medienpreis zeichnen die Agentur Südtirol Marketing (SMG) und die Stiftung Südtiroler Sparkasse jährlich junge Journalisten, Fotografen und seit 2013 auch jungen multimedialen Nachwuchs aus, die mit Talent, Beobachtungsgabe und „Spürsinn für das Unerzählte“ (Cordt Schnibben, Spiegel-Redakteur) einen zunächst undramatischen Stoff möglichst farbig und abwechslungsreich aufarbeiten und dokumentieren. Themengrundlage ist das Land „Südtirol“, wobei beliebig zwischen Milieustudien, Porträts, Geschichts- und Alltagsthemen gewählt werden kann. Die Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, an die sich der Wettbewerb ausschließlich richtet, sollen mit der Distanz eines „Nicht-Südtirolers“ einen etwas anderen Blickwinkel auf unser Land gewähren. Geeinigt hat man sich dabei auf die Darstellungsform der Reportage, die – wie kaum eine andere Textsorte – eine große journalistische Freiheit erlaubt. Als tatsachenbetonter, aber gleichzeitig persönlicher Erlebnisbericht setzt die Reportage – eingepackt in eine kunstvolle Sprache – ein sensibles Einfühlungsvermögen sowie eine hohe Auffassungsgabe und Analysekompetenz voraus.

Reporter sollen als denkende Kameras das Erlebte vermitteln, doch können sie nie die visuellen Sinneseindrücke, die eine Bilddokumentation liefert, ersetzen. So schreibt der Südtirol Medienpreis gleichzeitig einen Wettbewerb für junge Fotografen aus, die die Journalisten auf ihren Recherchereisen begleiten und diese bildlich festhalten. Für den Preis für junge Journalisten wie für jenen für junge Fotografen konnte eine kompetente Fachjury gewonnen werden, die aufgrund spezifischer Kriterien alljährlich die Sieger eruiert.

Da Reportagen nur Zukunft haben, wenn man sie mit ergänzenden Angeboten wie Audio- oder Videodateien verknüpft, haben die SMG und die Stiftung Südtiroler Sparkasse den bekannten deutschen Schauspieler, Synchronsprecher sowie Rezitator und Interpret von Hörbüchern Christian Brückner damit beauftragt, die Siegerreportagen einzulesen, wodurch die Texte lebendig werden und zu einem wahren Hörerlebnis gedeihen.

Mit der neuen Kategorie „Social Media“ bietet der Südtirol Medienpreis einen Platz für neue Erzählformen und multimediales Geschichtenerzählen. Südtirol Marketing und die Stiftung Südtiroler Sparkasse erwarten sich in dieser Kategorie einen jungen Blick auf Südtirol und engagierte Erzählformen, die dem kontrastreichen Lebensraum gerecht werden.

 
Karl Franz Pichler
Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse

Südtirol Medienpreis